Exit

Ich freue mich. Denn erstens wird es bald Sommer, und zweitens habe ich eine Brille. Eine Sonnenbrille um genau zu sein. Für den Sport. Hatte ich bisher noch nicht. Vielleicht hätte ich mir die ein oder andere Falte im Gesicht sparen können, wenn ich mal eher auf den Gedanken gekommen wäre. Nur gut, dass ich jetzt die SCOTT Leap Sonnenbrille testen durfte.

Bisher hatte ich keine Brille genutzt, weil ich davon ausgegangen bin, dass sie mich beim Laufen stört. Ein absolutes K.O.-Krierium wäre für mich, wenn ich während des Trainings ständig den Sitz der Brille korrigieren müsste. Im Idealfall ziehe ich sie auf und vergesse, dass ich eine trage. Kann das die SCOTT Leap leisten?

SCOTT Leap Sonnenbrille

Die SCOTT Leap, hier in der Farbe „Blue Matt“ mit einem grauen und einem klaren Glas. Mit dazu gibt’s eine praktische Box und einen Beutel.

Schauen wir uns erst mal an, was man für sein Geld bekommt. Für knappe 90€ (UVP) darf man unter 12 Farb- und Glaskombinationen seinen Favorit wählen und bekommt zudem ein klares Glas, eine Aufbewahrungsbox und samtenes Säckchen mit dazu. Fast wie auf dem Fischmarkt. Darf’s noch etwas mehr sein?

Ok, das Klarglas muss jetzt beim Laufen nicht unbedingt sein, aber für eine Radtour ist es ganz brauchbar, zudem die Brillen von SCOTT eine „Impact Protection“ bestitzen, die vor jeglichen Gegenständen schützen soll. Jegliche – also Baumstämme, Meteoriten, Atomraketen und so ein Zeug. In der Bedienungsanleitung ist allerdings zu lesen, dass das Glas nicht bruchsicher ist. Es schützt nur vor einem Aufprall. Ok, muss man jetzt nicht verstehen. Nun gut, Radfahren ist halt gefährlich.

Wichtiger ist mir, wie sich die Brille beim Laufen schlägt. Hier begeistert das große Sichtfeld. Dadurch dass die Brille nah am Gesicht sitzt und die Gläser weit herumgezogen sind, sieht man weder den Rand noch einen der Bügel. Auch vor dem Wind ist man so gut geschützt.

Die Bügel sitzen fest ohne zu drücken, das Gummi zwischen Glas und Nase macht sich auch nicht negativ bemerkbar. Genau so hatte ich es mir gewünscht. Selbst wenn man die Brille mal nicht auf den Augen sondern im Haar haben will, bleibt sie auf ihrer Position.

SCOTT Leap Sonnenbrille

Das Gummi stört und rutscht nicht – so soll es sein. Auch die Scharniere der Brille machen einen soliden Eindruck. Ich denke mal, das wird so bleiben.

Die Gläser der SCOTT bieten einen 100%igen Schutz vor schädlicher UVA- und UVB-Strahlung. Das hier eingesetzte graue Glas hat die Filterkategorie 3 (CAT3), demzufolge eine Lichtdurchlässigkeit von 8% bis 18%. Das reicht aus für die Subtropen, das Hochgebirge und helle Wasserflächen. Autofahren darf man damit auch.

SCOTT Leap Sonnenbrille

Ich tue mich als alter Sack mit dem Posen ja ein wenig schwer. Mit einer Sonnenbrille geht es jedoch leichter. Fehlt nur noch ein kaschierender Vollbart und ich gehe wieder als junger Hüpfer durch.

Kommen wir noch kurz zu den auswechselbaren Gläsern. Sie können leicht und schnell ausgetauscht werden. Für das folgende Video habe ich nur wenige Anläufe gebraucht. Ein oder zwei um die GoPro richtig zu positionieren und zwei um den Austausch des Glases ohne Missgeschick hinzubekommen. Here we go…

Fazit

Ich habe die Brille nun schon eine längere Zeit unter verschiedenen Witterungs- und Lichtverhältnissen getestet. Groß zu meckern finde ich nichts. Sie sitzt perfekt, beschlägt nicht und macht einen soliden Eindruck.

Ich muss dazu allerdings sagen, dass ich keinen großen Vergleich zu anderen Marken ziehen kann. Das ist schließlich meine erste Brille. Ich wage aber mal zu behaupten, dass man für den Preis nicht viel verkehrt machen kann. Für den doppelten oder gar dreifachen Preis gibt es sicherlich die eierlegende Wollmilchsau unter den Brillen, da wäre ich aber ohnehin zu geizig für.

Für die Transparenz

Die Werbeagentur von Scott hat mir die Brille kostenlos zur Verfügung gestellt. Den Testbericht habe ich aus freier Hand geschrieben. Es wurde keinerlei Einfluss auf den Inhalt oder die Bewertung genommen.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren. Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Close
Go top
%d Bloggern gefällt das: