Exit

Der Sommer ist ja bekanntlich die Jahreszeit, in der man seine unvorteilhafte Figur schwerlich durch Kleidung kaschieren kann. Und wenn man dann den Short vom letzten Jahr nicht mehr ohne Probleme zu bekommt, ist es Zeit, etwas zu tun. Denn ich habe nicht nur Rücken, sondern auch Bauch.

Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass meine einzige Sportart neben der Surferei (im Internet) das Laufen ist. Man(n) nimmt sich viel vor, doch wie es oft so ist – dabei bleibt es. Zumindest habe ich heute mal meinen Hintern hoch bekommen und bin die Runde gelaufen, die unter meinen Favoriten die kleinste ist – für den Anfang wollen wir es ja mal nicht übertreiben. Und das war gut so – dafür dass ich gut und gerne mehr als ein halbes Jahr nicht die Laufschuhe anhatte, bin ich sehr zufrieden.

Ich hatte übrigens zum ersten Mal statt dem iPod mini das iPhone dabei, weil ich endlich mal Runtastic Pro testen wollte. Gar nicht mal übel. Fast hatte ich den Eindruck, als würde die App die passende Musik aus der Playlist aussuchen, aber das muss Zufall gewesen sein. Welche App nutzt ihr denn zum Laufen?

37 Kommentare

  1. Comment by Niklas

    Niklas Antworten 4. Juli 2011

    Hi. Ich laufe zu Adidas miCoach.

  2. Comment by Alex

    Alex Antworten 4. Juli 2011

    Super das Du dich wieder bewegst und den Hinter hochbekommst :-)

    Habe zwar das iPhone immer als Music-Player beim Laufen dabei, nutze aber keinerlei GPS-Apps da diese in der Regel massiv von der tatsächlich Gelaufenen Strecke abweichen.

    Selbst mache ich übrigens am Sonntag hier mit: http://www.challenge-roth.de Das wäre doch mal ein langfristiges Ziel, oder?

    :wink:

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 4. Juli 2011

      Kommt darauf an, wie langfristig… :hehehe:

      Runtastic weicht eigentlich gar nicht mal so viel ab, wenn ich den Eintrag auf der Karte mit dem realen Weg vergleiche. Vielleicht so 1-2 m, das geht, finde ich.

  3. Comment by Mac

    Mac Antworten 4. Juli 2011

    dieselbe und ich bin genauso zufrieden wie du! ;-)

  4. Comment by Matthias

    Matthias Antworten 4. Juli 2011

    Ich bin eben auch mal seit 10 Wochen wieder ne Runde gelaufen. Wenn ich mir deine Pace anschaue, wärst du ein idealer Trainingspartner für mich.

    Btw, ich verwende Runkeeper.

  5. Comment by Christian

    Christian Antworten 4. Juli 2011

    Braver Martin. :)

    Ich laufe mit dem Nike+ Zeugs. Ne Zeit lang mit dem Sensor im Schuh. Aber dank verlorenen Empfänger nun mit der iPhone GPS App.

    Es nervt nur ein bisschen bis das Ding entlich zuverlässiges GPS Signal hat. War schon am überlegen ob ich mir zum Laufen nicht einen iPod Nano kaufe.

  6. Comment by Timo

    Timo Antworten 4. Juli 2011

    Ich hab sie alle :-)

    Ich habe sowohl Runkeeper Pro, Runtastic Pro, Runmeter usw…
    Auf Android hatte ich mal Cardio Trainer oder so, den fand ich sehr gut.

    Bei iOS gefallen mir eigentlich Runmeter und runtastic am besten. Runmeter kann dir sogar live vorlesen was deine Freunde dir bei Facebook posten während du läufst. Ziemlich lustig und geht richtig gut :-)

  7. Comment by Pooly

    Pooly Antworten 4. Juli 2011

    Ich laufe sehr viel und habe so einige Apps getestet.

    Runtastic ist schon ganz gut, aber wenn man nur laufen will, dann empfehle ich eher Nike+ GPS.
    Das ganze Livetracking und so weiter finde ich bei Runtastic übertrieben und auf längeren Strecken hält der Akku das auch nicht so ohne weiteres durch.

    Nike st übersichtlicher und man wird meiner Meinung nach besser motiviert. Wenn du z.B. eine bestimme Anzahl an KM vorgibst, dann werden die nach halber Strecke herunter gezählt (motiviert wirklich besser!) oder während der Aktivität wird Dir gesagt, ob du eine Bestzeit gelaufen bist.
    Außerdem: Du kannst dein Nike+ Konto mit RubiTrack (eine Mac Trainingssoftware) synchronisieren.
    Dafür hast du aber wie bei Runtatstic keinen GPS Im- und Export.

    Aber um die Frage zu beantworten:
    Ich benutze keine App mehr, wer viel läuft benutzt eine GPS Uhr. Die sind genauer und viel, viel zuverlässiger.
    Aber für jemanden der mit dem Laufen anfangen will sind solche Apps sicherlich eine gute Motivation.

    • Comment by Christian

      Christian Antworten 4. Juli 2011

      Was für eine Uhr kannst du denn da empfehlen?

      • Comment by Pooly

        Pooly Antworten 5. Juli 2011

        Ich habe den Garmin Forerunner 305.
        Ist nicht das aktuellste Model, aber funktioniert einwandfrei und ist robust.
        Kostet bei Amazon um die 130€. Da kann man wirklich nicht meckern.
        Und Du hast noch eine Pulsgurt inklusive.

        Sync mit dem Mac funktioniert einwandfrei. Software am besten von der Garmin Seite herunterladen.
        Oder RubiTrack nutzen, die Software begeistert mich nach wie vor. Bekommst du auch im Mac AppStore.

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 4. Juli 2011

      Das ganze Livetracking und so weiter finde ich bei Runtastic übertrieben und auf längeren Strecken hält der Akku das auch nicht so ohne weiteres durch.

      Oh ja, das ist mir auch aufgefallen. Auf der kleinen Runde waren 40% Akkuleistung weg.

  8. Comment by Pascal Wepner

    Pascal Wepner Antworten 4. Juli 2011

    Ach das kenne ich auch. Ich will schon seit 3 Jahren ins Fitness-Studio. Immerhin zahle ich es seit 2 Jahren nicht mehr. Ich habe während dem einen Jahr Mitgliedschaft das Studio genau 1x gesehen, das war zur Anmeldung… ;)

  9. Comment by Zettt

    Zettt Antworten 4. Juli 2011

    Super dich wieder laufen zu sehen. Komme auch gerade vom laufen. (Vor 2 Stunden)
    Ich laufe auch mit RunKeeper. Ich glaube seit fast 2 Jahren inzwischen und bin sehr zufrieden.

  10. Comment by Frank

    Frank Antworten 4. Juli 2011

    Ich nutze die Bein, Lunge und Kopf-App; kommt ohne Ohrhörer aus und läßt sich mit Kaffee und Zucker recht gut wieder aufladen, einfach aber innovativ und zuverlässig.

  11. Comment by Daniel

    Daniel Antworten 5. Juli 2011

    Klingt ja sehr interessant hier :-)
    Nehme mir auch immer wieder vor, nach der Arbeit noch was zu laufen. Als Ausgleich zum täglichen sitzen im Büro. Der innere Schweinehund ist aber oft stärker :-)

    Wie nutzt ihr denn das iPhone beim Laufen. Steckt ihr es einfach in die Hosentasche? Und wie ist es mit dem Schwitzen? Ist das iPhone danach nicht völlig nass? Benutzt ihr vielleicht so ein Armband für den Oberarm wie es sie für die iPods gibt/gab?

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 5. Juli 2011

      Ich hab so einen Gürtel aus Neopren mit 3 Taschen für Müsliriegel, Geld und Schlüssel. Den Riegel lasse ich weg – stattdessen kommt das iPhone rein. ;)

      Wenn es nicht gerade Starkregen ist, sollte das reichen.

      Ein Tasche am Arm würde mich stören, glaub ich.

      • Comment by toellby

        toellby Antworten 5. Juli 2011

        Die Tasche am Arm ist okay.

        Ich liebäugel aber noch mit so nem Bandee…

        • Comment by Daniel

          Daniel Antworten 10. Juli 2011

          Danke für eure Info.
          Dann schau ich mal, dass ich mir bei Amazon mal was shoppe.
          Wohin mit Schlüssel und vor allem iPhone war bisher immer so die Sache :-)

  12. Comment by Christian

    Christian Antworten 5. Juli 2011

    Bei mir ist es einfach in der Hosentasche. Ich schwitze aber auch nicht so, dass ich Angst ums iPhone haben müsste.

    Wenn es so aussieht, dass es regnen würde, kommt das Ding in ein Gefrierbeutel.

  13. Comment by kiezkind

    kiezkind Antworten 5. Juli 2011

    Ich nutze seit 1,5 Jahren Runkeeper Pro für Rad, MTB, Crosstrainer und Laufen. Runtastic Pro hab ich auch, allerdings nie wirklich getestet. Mich würde allerdings ein direkter App-Vergleich interessieren.

  14. Comment by Perun

    Perun Antworten 5. Juli 2011

    Ne, Laufen is‘ nix für mich: Plattfüße und Heuschnupfen. :-)

    Ich mache lieber Liegestütze, Dips und Kniebeugen … ganz klassisch, dazu noch 2x Sätze Kurzhanteln (2x 10 und 2 x 15 Kg) quälen und das 2-3 die Woche :-)

    Wenn ich dazu komme, werde ich mir noch ein Sandsack zulegen um meine alten Kenntnisse aufzufrischen.

    Aber Laufen … ne, ich hab‘ es mehrmals versucht, fand es aber auch langweilig.

  15. Comment by Mauki

    Mauki Antworten 5. Juli 2011

    Ich lauf nur mit meinem Garmin Forerunner 305. Der zeigt mir auch den Puls an und ich seh am Handgelenk immer die aktuellen Daten. iPhone am Oberarm mag ich nicht so und Musik brauch ich nicht beim Laufen.

  16. Comment by Jack

    Jack Antworten 5. Juli 2011

    Egal ob Laufen, Radfahren oder sonstwas:
    Mir gefiel Rubitrack am Besten! Gibt ein Desktop Programm, dass sich mit der mobilen iPhone App syncen lässt.
    Zwar nicht ganz günstig, aber schön und einfach.
    Einziger Nachteil an dieser Kombination ist der schlappe iPhone Akku bei aktivem GPS. Deshalb nutze ich meistens die GPS Daten von meinem Garmin Gerät.

  17. Comment by Hans

    Hans Antworten 5. Juli 2011

    Ich benutze eine Garmin Forerunner Uhr. Kann auch beim Bike genutzt werden, laufe nicht gerne mit einem iPhone…. irgendwie ist mir das zu mühsam und wackelig!

    Auswertig dann über Trailrunner (genial übrigens) oder MyGarmin….

  18. Comment by Vincent

    Vincent Antworten 5. Juli 2011

    Nicht schlecht, 15kmh (höhstgeschwindigkeit) gelaufen ;)

  19. Comment by toellby

    toellby Antworten 5. Juli 2011

    Ich hab sie auch alle. Also, fast alle.
    Angefangen mit Trailguru. Weitergemacht mit Runkeeper.
    Jetzt momentan nutze ich auch Runtastic Pro und seit heute (eben angekommen) nutze ich noch meine Garmin Forerunner 310XT.

    Yay.

  20. Comment by Crucible

    Crucible Antworten 5. Juli 2011

    wenn schon dann runkeeper. Aber Laufen ist nicht so mein Ding! Ich gehe lieber Langstrecke schwimmen und zum Fitness.

    Laufen hat wohl was mit Sublimation zu tun …

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 5. Juli 2011

      Pff. Wenn Gott gewollt hätte, dass ich schwimme, hätte er mir Kiemen und Flossen spendiert. :hehehe:

  21. Comment by Kevin

    Kevin Antworten 5. Juli 2011

    Benutze auch Runtastic, zumal die Jungs dies gestartet haben ja aus meiner Stadt sind, schonmal alleine zwecks Patriotismus. :D Ich hab vor kurzem auch mal die Nike+ App ausprobiert aber bin nicht so begeistert wie von Runtastic.

  22. Comment by toellby

    toellby Antworten 8. Juli 2011

    Dabei fällt mir ein, dass ich mir letztes Jahr nen Buch gekauft hab: „In einem Jahr zum Marathon-Läufer!“.
    Hat nicht gewirkt.

  23. Comment by kr1stof

    kr1stof Antworten 11. Juli 2011

    Für einige Jahre war ich auch eher inaktives Fördermitglied in diversen Fitness-Studios. Die relativ hohen Vorauszahlungen einer Jahresmitgliedschaft taten zwar weh, aber offenbar nicht so sehr, dass ich auf Dauer motiviert worden wäre.
    Da mein Kleiderschrank mittlerweile halbvoll ist mit Kleidungsstücken in die ich nicht mehr hineinpasse, überwinde ich mich seit Januar 2-3 mal wöchentlich an die Geräte zu gehen. Das gibt zwar Muskulatur und stärkt u.a. meinen Bürorücken, verbrennt aber leider kein Gramm Fett.
    D.h. ich muss zusätzlich anfangen zu laufen oder ich gehe aufs Mountainbike…
    Da mein Arbeitgeber mir demnächst ein iPhone stellt, werde ich mich auch mit dem Thema Lauf- Apps beschäftigen müssen.

  24. Comment by Frank

    Frank Antworten 18. Juli 2011

    Für mein Android habe ich MyTracks – funktioniert einwandfrei. Die Strecke wird mit Google-Maps angezeigt.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren. Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Close
Go top