Exit

»Never change a winning team« heißt es ja so schön. Da gibt es Läufer, die wechseln niemals die Marke oder gar das Modell ihrer Laufschuhe. Zu dieser Gruppe gehöre ich sicher nicht. Die ultimative Beständigkeit hat jedoch mein Gravatar, auch Avatar genannt – also das Userbild, mit dem man sich in allerlei Social Networks und Blogs zu erkennen gibt.

In den Zeiten, wo Selfies noch keine Mode waren, war der Rest meines Gesichts ein lang gehütetes Geheimnis. Was aber nicht unbedingt daran lag, dass der damalige Ansatz zum Doppelkinn verborgen bleiben sollte. Ihr ahnt nicht, wie oft ich gefragt wurde, wie der Rest meines Gesichts aussieht. Mittlerweile gehen die Fragen eher in die Richtung, wieso ich denn immer noch dieses Bild aus dem vergangenen Jahrzehnt verwende.

Als Fan des legendären Streifens Bang Boom Bang bin ich irgendwann mal auf die Idee gekommen, mich in die Fahndungsfotos einzureihen, die auf dem Cover der DVD abgebildet sind. Das Ergebnis seht ihr unten. Ich in Reih und Glied mit Kalle, Keek & Co. – grandios ist noch kein passender Ausdruck, oder?

Bang Boom Bang

Genau dieses Machwerk sollte fortan das Gravatar sein, mit dem ich meinen Wiedererkennungswert ins unermessliche steigern wollte. Blöderweise waren die meisten Foren und Blogs so restriktiv, dass sie die Größe der (Gr)Avatare so einschränkten, dass man den Gag des Bildes nicht erkennen konnte. Mein Plan, auf diese Art und Weise die digitale Welt zu erobern, war somit hinfällig.

Meine leidige Begabung und die mäßige Kenntnis der Bedienung von Photoshop wurden also erneut auf die Probe gestellt. Geschickter Weise konzentrierte ich mich also auf den Bereich meines Antlitzes, der mir am wenigsten unvorteilhaft vorkam.

Gravatar

Zwei Vorteile ergaben sich unmittelbar – ich musste keine Falten wegretuschieren, und bei jener gemäßigten Version war die Gefahr geringer, dass die Leser vor Schreck das Weite suchen. Da ich mich zwischenzeitlich – das Bild ist von 2004 – kaum verändert habe, außer dass ich wesentlich schlanker und älter geworden bin, ziert es noch immer meinen Weg durch das Netz. Egal wo ihr mich antrefft – ich bin nur echt mit diesem Gravatar.

Das war’s soweit mit einem kleinen Ausflug zu einem Thema fernab der Lauferei. Habt ihr auch so spektakuläre und spannende Stories zu eurem (Gr)avatar zu bieten? Dann lasst mal hören!

P.S.: Nein, das ist kein Sommerlochbeitrag. Ich hatte heute nur eine Begegnung mit einem Facebook-Post von Oliver Korritke und musste anschließend spontan in meinem alten, stillgelegten Blog ein wenig Archäologie betreiben.

22 Kommentare

  1. Comment by Dentaku

    Dentaku Antworten 23. Juli 2015

    Der Text kam mir doch gleich bekannt vor.

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 23. Juli 2015

      Ja, DIR schon. Aber die meisten Leser von früher™ verirren sich hier nicht mehr hin. ;)

  2. Comment by Daniel

    Daniel Antworten 23. Juli 2015

    Und so habe ich jetzt also 7 Jahre gebraucht um endlich zu verstehen, warum Du bei MacUser.de diesen Ava hattest. Puh… endlich was weniger auf meiner Bucket-List :-D

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 23. Juli 2015

      :eek:

      Du kennst mich noch von MU?

      Wieso sachste denn nix?

      :hehehe:

        • Comment by Martin

          Martin Antworten 23. Juli 2015

          Ich hab ANGST! :suspect:

          P.S.: Inas legendäre Smilies funktionieren hier mit dem selben Shortcode wie bei MU. Aber dafür muss man Hardcore MacUser sein. Bist du das? Wie war/ist denn dein Username dort? Magst du dich outen?

    • Comment by Bernd

      Bernd Antworten 24. Juli 2015

      Na siehste mal…ich rätsele schon seit 2003 bei MU herum, warum dieser Avatar verwendet wurde und — janz wischtisch –, ob in der unteren Hälfte ein lachendes oder ernstes Gesicht versteckt ist/war. :-)

      • Comment by Martin

        Martin Antworten 24. Juli 2015

        Den Avatar gibt’s aber erst seit 2004 – siehe oben im Text! :razz:

        Unglaublich, wo plötzlich die ganzen MacUser herkommen. Gleich kommentieren hier noch HeckMeck, Schasche, Lynnhirr, HAL und der boeseMann! :hehehe:

        • Comment by Bernd

          Bernd Antworten 24. Juli 2015

          Upps…ja stimmt, man sollte nicht versuchen so früh am Morgen auf dem Laptop blind zu tippen… *peinlich*

          • Comment by Martin

            Martin 24. Juli 2015

            Passt schon.
            Unter welchem Usernamen warst/bist denn unterwegs?

  3. Comment by ultraistgut

    ultraistgut Antworten 23. Juli 2015

    Also, ich finde dein Avatar sogar sehr gut
    viel besser als die vielen langweiligen NUR-FOTOS
    so habe ich auch lange gebastelt
    bis ich das hatte
    was mir am besten gefiel
    anders halt
    so wie ich bin
    anders !

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 23. Juli 2015

      Danke dir. Das Kompliment gebe ich gerne zurück! :)

      Ja. ich finde auch, dass man beim Avatar ruhig mal ein wenig kreativ sein kann. Ist ja schließlich eine Art visuelle Visitenkarte, die man überall hinterlässt.

  4. Comment by Pooly

    Pooly Antworten 25. Juli 2015

    Das Gravatar… bei mir war es ähnlich. Als ich weit aus mehr auf den Rippen hatte, habe ich immer darauf geachtet das die Pfunde nicht so eindeutig zu erkennen sind. Interessanterweise machen das aber sehr viele Menschen… wer will schon (in seinen eigenen Augen) „unvorteilhaft“ aussehen?

    Bang Boom Bang habe ich Ende der 90er im Kino gesehen und selten so viel bei einem Film gelacht. Auch wenn es eine Komödie ist, irgendwie gibt es keinen besseren Film der das Rurgebiet und seine Menschen sympathischer rüber bringt. War glaube ich auch die letzte Rolle von Dieter Krebs (einfach geil in dem Film…).

  5. Comment by Christian

    Christian Antworten 25. Juli 2015

    90 Minuten Hardcore – Echte Gefühle.

  6. Comment by Timo

    Timo Antworten 29. Juli 2015

    Hey, den Nasendackel mal nicht zu vergessen!

    Hab sogar noch eine Tasse von ihm im Regal stehen. Deinen Blog muss ich leider lesen, weil es den admartinator so leider nicht mehr gibt. Hat dazu geführt, dass ich mir ein Paar Mizunos geholt habe die sich nun etwas langweilen.

    Wie auch immer, Du bist schuld.

    Gruß aus Erfurt. Und: Keep on running !
    PS: chaos_inc – falls mich jemand von mu (deactivated) kennen sollte

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 30. Juli 2015

      „Deinen Blog muss ich leider lesen…“ – Hö? :kopfkratz:

      Die Nasendackel-Tasse habe ich auch. Und Schuld bin ich in dem Fall gern.

    • Comment by Nasendackel

      Nasendackel Antworten 12. August 2015

      Du hast auch ne Tasse von mir? Über ne Verlosung? Ich selber hab leider keine Tasse mehr. Aber ist immer lustig, wenn ich bei Frühstücken bei Feunden meinen Kaffee aus der Tasse bekomme.

      • Comment by Martin

        Martin Antworten 12. August 2015

        Ich weiß gar nicht mehr, wie das war – eine Verlosung war’s nicht. Ich glaub, ich hatte dich erpresst. Intime Details und so – weisst Bescheid. Naja, egal. Wie dem auch sei. Ich schlürfe meine Kaffee immer noch aus ihr. Immer wieder hübsch anzusehen und ein Garant dafür, dass die Erinnerungen an alte Zeiten nicht verblassen. ;)

        • Comment by Nasendackel

          Nasendackel Antworten 12. August 2015

          Ich meinte eigentlich den Timo. Du hast deine mal so von mir bekommen. Ja, gute alte Zeit. Wir waren jung und eh alles besser. War es auch.

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren. Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Close
Go top