Nur noch eine Woche bis zum Ultra beim Bilstein Marathon. Da ist eigentlich striktes Tapering angesagt. Keinesfalls sollte man sich am Wochenende zuvor verausgaben. Ihr ahnt, was nun kommt? Selbstredend pelle ich mir da ein Ei drauf und gehe auf der Halbmarathon-Distanz beim Heim-Marathon an den Start.

Ja, neee. Natürlich lassen wir das heute ganz gemütlich angehen. Maximal eine 1:45 soll es werden. Vielleicht den einzig noch laufenden Kollegen pacen oder während des Laufs mit dem ein oder anderen Bekannten quatschen. Auf keinen Fall verausgaben – nicht, dass ich anschließend in den Seilen hänge.

Alles neu!

Nach zwei Jahren Pause wegen Corona muss man sich in diesem Jahr an viel Neues gewöhnen. Wohl am meisten schmerzt der Verlust von Aufi. Der ehemalige Marathon-Bundestrainer Winfried Aufenanger ist im Oktober 2021 verstorben. Als Mensch, Trainer und Organisator des Kassel Marathons genoss er in Kassel Kultstatus. Zu seinen Ehren schmückt sein Portrait in diesem Jahr die Finisher-Medaille. Allein für das Ergattern dieser wundervollen Erinnerung kann man gar nicht anders, als bei dem Lauf an den Start zu gehen.

Neu ist auch, dass der Marathon über zwei Runden ausgetragen wird. Stimmungs-Hotspots, wie die Friedrich-Ebert-Straße, durchläuft man somit zweimal. Allerdings hat man hinterher auch mehr Höhenmeter auf der Habenseite, denn die Steigung von den drei Brücken bis zur Kölnischen Straße darf folglich auch doppelt absolviert werden.

Kassel Marathon 2022 - Start

Dass am Start trotz eher dürftiger Teilnehmerzahl dennoch ein ordentliches Gewusel herrscht, liegt an der gemeinsamen Startzeit aller Distanzen. Halb- und Vollmarathonies, Staffelläufer sowie die Walker starten pünktlich um 9:30 Uhr aus den zuvor deklarierten Blöcken, die morgens nur noch imaginären Charakter haben. Etwas weniger geschwollen ausgedrückt: Da ist nix dergleichen. Nicht mal Ron, mein Laufbuddy vom Rennsteig, der als Pacemaker für die 3:45 Marathonzeit unterwegs sein wird, weiß so recht, wo genau er sich einordnen soll. Im Zweifel vorn.

Am Start des Kassel Marathon

Auf Bestzeitkurs?

Meine mathematischen Fähigkeiten verraten mir, dass der 3:30er Pacer für eine 1:45er HM-Zeit taugen könnte, so dass ich mit meinem Kollegen im Schlepptau nach dem Startschuss an dessen Fähnchen klebe. Sage und schreibe 500 Meter geht das gut, bis mit mir die Pferde durchgehen und ich mein Vorhaben mit dem gemächlichen Vorbereitungslauf über Bord werfe. Tschüss Pacer, bis nachher Kollege. Ab jetzt gilt: Mal gucken, was in der AK 55 noch so geht, wenn man weder Tempoläufe trainiert noch Intervalle gemacht hat. Letzteres kenne ich ja eh nur vom Hörensagen.

Woran hat et jelegen, dass ich auf den nächsten Kilometern plötzlich Spaß am Ballern habe? Keine Ahnung, vielleicht war was im Trinkwasser oder an dem Werbeversprechen der neuen Gels ist ausnahmsweise mal was dran.

Ihr erinnert euch an meine mathematischen Fähigkeiten – siehe oben. Bei Kilometer 10 schaue ich auf die Uhr und erspähe eine Durchgangszeit von 45 Minuten. Nun folgt das, was mir auch nach neun Jahren Lauferei immer wieder passiert. “Hey, das könnte ja tatsächlich meine Bestzeit werden!”, frohlocke ich. Die liegt bei 1:31:31, dummerweise auf einem Halbmarathon, und der ist nun einmal 21 und nicht 20 Kilometer lang.

Kassel Marathon 2022

Foto: Lara Thiele, HNA

Zu meiner Ehrenrettung sei gesagt, dass mir der kleine Lapsus im Verlauf der nächsten Kilometer doch noch auffällt. Erste vorsichtige Hochrechnungen, zu denen ich nach dem Durchlaufen der berühmt berüchtigten Partymeile vor Joe’s Garage fähig bin, bescheinigen immerhin, dass es für die “zweitbeste Bestzeit” reichen könnte.

Kassel Marathon 2022

Foto: Marie Klement, HNA

Immerhin geht es jetzt nur noch bergab, da kann man noch mal alles geben. Ihr merkt schon – Vorbereitungslauf und so. Und so kommt’s, dass ich völlig unbeabsichtigt bei 1:38:04 über die Ziellinie stolpere und die wundervolle Medaille um den Hals gehängt bekomme. Wie konnte denn das nur passieren?

Geht doch nichts über ein gelungenes Zielfoto

Foto: Andreas Fischer, HNA

Mein Fazit zum Kassel Marathon 2022

Das war er also, mein Kassel Marathon Nr. 6. Neben zwei Marathons nun die vierte Teilnahme auf der HM-Distanz. Laut dem Laufleistungsrechner von Runner’s World kann ich nun mit einer altersbereinigten Zeit von 01:23:46 hausieren gehen. Hört sich ganz gut an, oder? Irgendeinen Vorteil muss man dem hohen Alter ja abgewinnen können. Apropos: Meine (nicht altersbereinigte) Zeit reichte für einen 6. Platz in meiner Altersklasse.

Für 2023 wünsche ich mir, dass die Veranstaltung wieder an einem sonnigen Tag im Mai stattfindet. Das Publikum an der Strecke war dann doch etwas rar, wenngleich die Stimmung an den wenigen frequentierten Stellen dennoch toll war. Bei schönem Wetter hätten dann auch die Läufer*innen, die die zwei Runden rennen mussten, noch etwas davon gehabt. Die Holde ist Staffel gelaufen (1. Platz in der Mixed-Wertung, YEAH!) und konnte nur berichten, dass sie auf dem letzten Abschnitt stellenweise mutterseelenallein unterwegs war.

Nach zwei Jahren Pause war es toll, dass der Kassel Marathon nicht nur im Kalender stand, sondern auch tatsächlich stattgefunden hat. Die Freude darüber habe ich auf allen Seiten spürbar wahrnehmen können. Nächstes Jahr gibt’s dann sicher auch wieder mehr Party – nicht nur auf der Fritze.

Kassel Marathon 2022 - Finishermedaille

Daten zum Lauf

Download: GPX Datei des Laufs

5 Kommentare

  1. Comment by Andreas

    Andreas Antworten 4. Oktober 2022

    Glückwunsch, Martin! Und das mit kräftigen Höhenmetern! Ich glaube, wir sind in der gleichen Altersklasse, aber von solch einer HM-Zeit kann ich derzeit nur träumen. Ich glaube, ich war einmal in meinem Läuferleben darunter, aber das ist bestimmt 15 Jahre her ;-)

    Alles Gute für den BiMa – bin gespannt auf den Bericht!

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 4. Oktober 2022

      Danke, Andreas. So kräftig sind die Höhenmeter nun auch nicht. Die Grafik ist etwas übertrieben.

      • Comment by Andreas

        Andreas Antworten 5. Oktober 2022

        Für einen Bremer/Berliner sind das schon gewaltige Anstiege ;-)

  2. Comment by Ma San

    Ma San Antworten 25. Oktober 2022

    Glückwunsch zum Finish und auch zur tollen Platzierung!!!

    Liebe Grüße

    • Comment by Martin

      Martin Antworten 26. Oktober 2022

      Danke. Dir viel Erfolg in Frankfurt!

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Close
Go top